Programm 2017

Publikumspreise
"Goldene Tanna"

Filmeinreichung

Kontakt – Karten Impressum

Archiv

facebook

Home

 

Deutsch /
English
/ Français

 

 

 

Siebzehn

Monja Art ǀ Österreich 2017 ǀ 104 min ǀ dt. OF

Spielfilm Donnerstag 15.6. – 17:00 Uhr
Sonntag 18.5. – 17:00 Uhr im Kulturaggregat: hilda5

„Was ist Jugend? – Ein Traum.
Was ist Liebe? – Der Inhalt des Traumes.“

Das österreichische Jugenddrama „Siebzehn“ erzählt die Geschichte dreier Jugendlicher, die sich inmitten eines komplizierten Geflechtes aus Liebe, Macht und Sehnsüchten wiederfinden.

In diesem kleinen Kosmos, der aus Schule und Dorfdisko besteht, verliebt sich die 17-jährige Paula in ihre Mitschülerin Charlotte. Charlotte hat eigentlich einen Freund, fühlt sich jedoch gleichzeitig zu Paula hingezogen. Als Paula sich mit ihrem Schulfreund Tim einlässt und sich dann auch noch die manipulative Lilli einmischt, ist das Liebeschaos perfekt.

Monja Arts wildes, mildes Spielfilmdebüt über lesbische und andere Lieben einer klugen wie verwegenen Schülerin und ihrer ganz normal wahnsinnigen Teenager-Clique erzählt mit genauem Blick, grandioser Jungbesetzung und viel Humor vom Aufwachsen auf dem Land und lässt das Publikum unweigerlich mit Herzklopfen an die eigene Jugend und die erste, hoffnungslos romantische Liebe zurückdenken.

Trailer

"Siebzehn" erhielt im Januar 2017 den Max Ophüls Preis, Elisabeth Wabitsch wurde als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

Bild