motiv

19. Freiburger Lesbenfilmtage

11.- 14. Juni 2009

Kontakt

WAS AM ENDE ZÄHLT

Spielfilm So 14.6. 15.45 h

Julia von Heinz | D 2007 | 100 min | 35 mm | dt. OF

Carla, von Zuhause abgehauen, ist auf dem Weg nach Lyon, um sich dort ihren Traum vom Modestudium zu verwirklichen. Unterwegs wird sie bestohlen und steht nun, mittellos, vor der Entscheidung, umzukehren oder ihren Weg weiter zu gehen. In ihrer verzweifelten Lage trifft Carla auf Rico. Er verschafft ihr Arbeit auf einem abgetakelten Kahn, den er gerade zu einem Clubschiff umbaut. Dort lebt auch Lucie. Zwischen den beiden Mädchen entsteht eine enge Bindung. Doch Carla sehnt sich weiterhin danach, bald möglichst genügend Geld für ihre Weiterreise nach Lyon erarbeitet zu haben. Lucie fällt die Vorstellung schwer, von ihrer Freundin eines Tages wieder verlassen zu werden. Carlas Verzweiflung wächst, als sie merkt, dass sie schwanger ist. Für eine Abtreibung ist es zu spät. Um nicht zu den Eltern zurück zu müssen, nimmt Carla das Angebot an, ihr Baby unter Lucies Namen zu bekommen…
Aber wie wird ihr gemeinsames Leben mit Kind weiter verlaufen?

Der auf einer wahren Geschichte basierende Film gewann 2008 den Spezialpreis der Jury des Torino International Gay & Lesbian Film Festivals und erhielt 2009 den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Kinder- und Jugendfilm.

Infos
Programm 2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002

Was am Ende zählt

Was am Ende zählt

Was am Ende zählt

Was am Ende zählt

Freiburger Lesbenfilmtage e.V. - Kommunales Kino - Urachstr. 40 - 79102 Freiburg - Tel. 0761-70 90 33