motiv

19. Freiburger Lesbenfilmtage

11.- 14. Juni 2009

Kontakt

DRIFTING FLOWERS  Piao lang qing chun

Spielfilm Do 11.6. 19 h

Zero Chou | Taiwan 2008 | 97 min | DVD | taiwanesisch/mandarin OF mit engl. UT

Wie Blumen auf dem Fluss des Lebens – in DRFTING FLOWERS wird die Geschichte dreier Frauen erzählt, die auf der Suche nach sich selbst sind.
„Bist du ein Junge oder ein Mädchen?“, fragt die kleine May die Akkordeonspielerin Diego. Fasziniert von Diegos Unein­deu­tig­keit wird sie sich verlieben und bald den ersten tiefen Schmerz der Eifersucht erfahren.
Zu einem anderen Zeitpunkt an einem anderen Ort lernen wir die an Alzheimer erkrankte Lily kennen, die versucht ihre zerbrechlichen Erinnerungen an ihre Jugend zu retten. Sie trifft unerwartet ihren schwulen Freund Yen wieder. Beide waren einst zur Tarnung miteinander verheiratet, heute nähern sie sich wieder an und erneuern ihre Freundschaft.
Dann treffen wir Diego wieder und sehen sie in Rückblenden als Mädchen, das gegen die Traditionen der Familie ankämpft. Sie lebt auf dem Jahrmarkt in einer Puppenspielerfamilie, bindet sich den Busen ab und träumt von einem Leben auf der Bühne zusammen mit der Frau ihrer Träume.
Verbunden durch eine Reise der Erinnerungen ziehen die Bilder der drei Episoden das Publikum in die Leben der Porträtierten hinein.

Zero Chou, geb. 1969 in Keelung, gilt als eine der wichtigsten VertreterInnen des taiwanesischen Kinos. Für ihren Film Spider Lilies erhielt sie den Berlinale-Teddy für den besten Spielfilm.
Infos
Programm 2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002

Drifting Flowers

Drifting Flowers

Drifting Flowers

spacer

Freiburger Lesbenfilmtage e.V. - Kommunales Kino - Urachstr. 40 - 79102 Freiburg - Tel. 0761-70 90 33