motiv

19. Freiburger Lesbenfilmtage

11.- 14. Juni 2009

Kontakt

CITY OF BORDERS

Doku S0 14.6. 17.30 h

Yun Suh | USA 2009 | 66 min | DVD | engl./hebr./arab. OF mit engl. UT

Mitten in Jerusalem betreibt Sa’ar Netanal die Shushan Bar. Innerhalb der Bar treffen sich Lesben, Schwule und Transgender, Israelis und Palästinenser, Juden, Moslems und Christen. In dieser Oase können sie sein wer und was sie wollen, über religiöse und gesellschaftliche Schranken hinweg. Außerhalb der Bar verbindet auch die Fundamentalisten der verschiedenen, sonst so verfeindeten, Religionen, eines: Homosexualität kann in der heiligen Stadt nicht geduldet werden!
Dass da auch die Bar nicht vor Anfeindungen verschont bleibt ist nicht überraschend. Trotzdem kämpft der Barbesitzer gleichzeitig noch mit erstaunlichem Mut als Mitglied im erzkonservativen Stadtrat um Anerkennung.
Boody muss in seinem Alltag in Ramallah zunehmend um sein Leben fürchten. Um in die Bar zu kommen, schleicht er sich mit seinen Freunden nachts über die Grenze.
Adam baut zusammen mit seinem Freund ein Haus neben dem seiner Eltern, in einem jüdischem Siedlungsgebiet. Bei der Pride Parade 2005 wurde er von einem ultra-orthodoxen Juden verletzt, der dort drei Menschen niederstach.
Im Zentrum stehen jedoch Samira (die Darstellerin der Barfrau in GEVALD) und ihre Freundin Ravit, die mit ihrem Zusammenleben gleich zwei gesellschaftliche Tabus brechen. Die Ansichten ihrer Familien unterscheiden sich laut Samira nur in der Frage, welche Sünde nun die schlimmere ist, die Homosexualität oder die Liebe zwischen Juden und Arabern. Trotzdem schaffen es die Beiden, sich nicht davon bestimmen zu lassen, sondern leben ihr Leben selbstbewusst, teilweise sogar mit einer gewissen Leichtigkeit, und halten an ihren politischen und privaten Träumen fest.

Die Geschichten sind so fesselnd erzählt, dass einem die Menschen ans Herz wachsen, und man bis zum Ende bangt und hofft, dass jeder Einzelne seinen Weg findet, oder ihn mit so viel Entschlossenheit weitergeht wie bisher!

Vorfilm GEVALD

Netalie Braun | Israel 2009 | 16 min | DVD | hebr. OF mit engl. UT

Der Jerusalem Pride 2006 soll aus Sicherheitsgründen in einem geschlossenen Stadion stattfinden. Am Vorabend wird zum Auftakt in der Shushan Bar gefeiert. Auch Naama, die aus einer ultra-orthodoxen Familie stammt, kehrt noch einmal hierher zurück, und wird von ihrer Ex-Freundin mit gemischten Gefühlen empfangen…
Ein „Queeres Musical“, wunderschön melancholisch, mit anrührenden Liedertexten und genialen, sehr politischen Auftritten in Drag!

Infos
Programm 2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002

City of Borders

City of Borders

City of Borders

Gevald

Freiburger Lesbenfilmtage e.V. - Kommunales Kino - Urachstr. 40 - 79102 Freiburg - Tel. 0761-70 90 33